RAG Kyffhäuser e.V. beteiligt sich an drei regionsübergreifenden LEADER-Kooperationsvorhaben

Nachricht, veröffentlicht von Daniela Ott-Wippern am 11.04.2017

Bewährtes fortsetzen und neue Wege gehen

Erstmalig ist es für die LEADER-Regionen möglich, gemeinsam mit mindestens einer weiteren anerkannten LEADER-Region Kooperationsvorhaben aus einem Sonderfördertopf zu unterstützen. So stehen für den Kyffhäuserkreis bis 2018 insgesamt 65.000 € zur Verfügung. Bis zum Ende der aktuellen Förderperiode sogar insgesamt 100.000 € als Projektzuschuss. 

Alt Bewährtes soll in Form der Kooperation zur Regionalentwicklung der Region Hohe Schrecke gemeisam mit der RAG Sömmerda-Erfurt e.V. fortgesetzt werden. Hier wurde eine Vereinbarung für das Jahr 2017 abgeschlossen, die dem Verein "Hohe Schrecke -Alter Wald mit Zukunft" einen Förderzuschuss zuerkennt. 

Neue Wege werden sogar länderübergreifend gegangen: Die Partner-LAG in Sachsen-Anhalt und die Regionalen Aktionsgruppen in Thüringen mit Bezug zur Unstrut engagieren sich im Verbund, um die touristische Entwicklung des Unstrutradweges zu verbessern. 

Barbarossa verbindet uns im Kyffhäuserkreis mit Ostthüringen. Die Spuren, die die Staufer hinterlassen haben, sollen zusammen mit den Regionen Altenburger Land und Greizer Land untersucht und zur touristischen Nutzung aufbereitet werden. Profitieren soll der Tourismus in allen drei Regionen. 

Weitere Informationen finden sich unter dem Stichpunkt "Kooperationsprojekte" auf der rechtenSeite. 

Eine Übersicht zum vorgesehenen Einsatz der Fördermittel findet sich (bald) hier.