Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Förderperiode 2014–2020

Antragstellung

Antragsunterlagen

Die Projektaufrufe für das Jahr 2022 sind abgeschlossen. Noch ist unklar, unter welchen Bedingungen die LEADER-Förderung ab 2023 fortgesetzt wird. Zuvor ist eine neue Regionale Entwicklungsstrategie zu erstellen, in der z.B. Förderquoten und Ziele bestimmt werden. Voraussichtlich ab Anfang 2023 wird es möglich sein, neue Förderanträge zu stellen.  

Bei Fagen wenden Sie sich bitte direkt an das LEADER-Regionalmanagement, Daniela Ott-Wippern, Tel. 0361/5603-236.

Eine Orientierung, wie eine LEADER-Förderung beantragt wird, geben folgende Hinweise für die zurückliegenden Förderungen. 

Ein Fördermittelantrag besteht aus mehreren Komponenten, die untenstehend eingesehen und heruntergeladen werden können. Hilfreich für das Ausfüllen der Antragsunterlagen sind die begleitenden Hinweise. Gerne hilft Ihnen Ihr LEADER-Regionalmanagement weiter. Eine Kontaktaufnahme ist in jedem Fall vor einer Antragstellung sinnvoll, damit wichtige Tipps gegeben werden können.

Folgende Unterlagen müssen beim LEADER-Regionalmanagement eingereicht werden:

  • Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung (1),  
  • Projektbogen der RAG Kyffhäuser e.V. (2),
  • ggf. Antrag auf Erhöhung der Förderquote (3).

Die Antragsunterlagen sind auf der Homepage im pdf-Format verfügbar. Die übrigen Unterlagen haben informativen Charakter. Bitte beachten Sie die erforderlichen Anlagen zu den Formularen. Sollten Sie eine docx-Version der Antragsformulare wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an das LEADER-Regionalmanagement.

Die Votierung der Vorhaben für das Jahr 2022 erfolgt in der Fachbeiratssitzung am 10. März 2022.  

Förderrichtlinie zur „Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung und der Revitalisierung von Brachflächen vom 17.05.2022“

Grundlage der Gewährung von Fördermitteln ist einerseits die Feststellung der Förderwürdigkeit durch den Fachbeirat der RAG Kyffhäuser e.V. sowie die Vergabe einer Punktebewertung und andererseits die Förderrichtlinie, die im Mai 2022 überarbeitet wurde. Nachfolgend finden Sie die Richtlinie, die ab dem 17.05.2022 gilt.

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie foldende ergänzende Hinweise und die untenstehenden Downloads:

  • Vergabeverstöße werden mit Finanzkorrekturen gemäß den EU-Leitlinien geahndet.
  • Bei der Wahl der Vergabeart sind die Kosten des Gesamtvorhabens maßgebend – also nicht die Kosten des beantragten Bauabschnitts.

Zum Hauptmenü